Nach der Zasur des Zweiten Weltkrieges wandten sich auch in der Schweiz begabte junge Architekten der Aufgabe zu, das "Projekt der Moderne" weiterzuentwickeln. Ihr Hauptinteresse lag in den neuen Baumethoden der Vorfertigung und Montage sowie der rationalen Vorstrukturierung beim Entwerfen. Die vorliegende Publikation stellt vier Architekten in den Mittelpunkt: Werner Frey (1912-89), Franz Fueg (*1921), Jacques Schader (*1917) und Jakob Zweifel (*1921). Die Bauten dieser "Zurcher Gruppe" zeichnen wesentliche Aspekte aus: ...

Post-War Modernity in Switzerland 1997, Princeton Architectural Press, Basel, Switzerland

ISBN-13: 9783764366384

Unknown binding

Select