Fr seine wohlgeformten, lasziven nackten Frauen berhmt, war Peter Paul Rubens erstes Anliegen die Darstellung der Sinnenfreuden in all ihren Formen. Ein Barockmaler, der in seinem gesamten knstlerischen Schaffen die Freuden und Wunder des KArperlichen feierte, die strikten sozialen Vorschriften zugunsten einer emotionalen und sinnlichen Portrntierung der Nacktheit aufgebend, um die SchAnheit des menschlichen KArpers zu zelebrieren, die fr den Knstler ebenso natrlich war wie die Landschaften seiner Jugend. In einem ppig ...